Samstag, 14. Oktober 2017

Essen mit den Kindern

Hallo,

heute nur ganz kurz. Wir haben letzte Woche zusammen mit den Kindern gegessen. Da ich Cathrina morgens in der Küche helfe und das Essen für die Kids vorbereite, wollte ich auch mal probieren, was ich so zu Stande gebracht habe. Da Sister Cecilia, mit der wir sonst gemeinsam zu Mittag essen sowieso nicht da war, aßen wir von Montag bis Freitag, morgens, mittags und abends mit den Kids.

Morgens wechselte es sich immer zwischen Porridge und den Broten, die wir schmieren ab. Mittags gibt es warmes Essen (siehe Fotos) und abends gibt es ebenfalls Porridge. Diese unterscheidet sich allerdings etwas von dem Porridge morgens und man muss dazu sagen, dass wir damit am Anfang der Woche echt zu kämpfen hatten. Es stellte sich allerdings schnell heraus, dass alles Gewöhnungssache ist und am Ende der Woche schmeckte uns der Porridge tatsächlich gut. Das Essen mittags war sowieso immer lecker, auch wenn es manchmal etwas anders aussah. Außerdem wurde man immer satt und ich habe oft noch was abgegeben und das kommt normalerweise nicht vor ;).

Die Einfachheit durch Teller und Löffel hat mich sehr an Taizé erinnert und reicht vollkommen aus. Allerdings essen viele Kids auch mit den Händen , obwohl sie andere Möglichkeiten haben. Einmal wurden die Löffel allerdings nicht richtig gespült, weshalb keiner Löffel bekommen hat. Auch ich habe dann aus Solidarität mit den Händen gegessen und dachte mir, warum auch nicht, Pizza oder ähnliches esse ich ja auch nicht mit Messer und Gabel.
Es war sehr schön mit den Kindern zusammen zu essen und alles mal zu probieren. Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir wollen das auf jeden Fall wiederholen.


Lg Anne und Vincent

Lunch Montag

Lunch Dienstag



Lunch Mittwoch

morgendlicher Porridge

Lunch  Donnerstag

Supper (Abendessen Donnerstag), aber sonst eigentlich nur Porridge

morgendliches Brot (wechselt zwischen Marmelade und Erdnussbutter)

Lunch Freitag 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen